Aktuelles bei der Elektro Schärli AG

Tel. 041 497 14 33 (24h/365d)

Wissen Sie, was die NIN 2020 in Bezug auf Überspannungsschutzkonzepte fordert?

Teil 1 Wohnbauten, Infos für Besitzer (Laien):

Nach der Niederspannungs- Installationsnorm (NIN) 2020 "4.4.3.4.d" gilt es in Wohnbauten einen transienten Überspannungsschutz zu verbauen, sofern der Wert der elektrischen Anlage grösser als der 50-fache Wert des zu verbauenden Überspannungsschutz- Gerätes (engl.: Surge Protection Devinces) kurz SPD ist.Damit schützen Sie, Ihr Gebäude und Ihre technischen Einrichtung zuverlässig vor Überspannung.  

Begriffsbestimmungen:

Überspannung ist eine elektrische Spannung in elektrischen Systemen, die den Toleranzbereich deren Nennspannung z.B. 230/400 Volt überschreitet.

Transiente Überspannungen, kurz: Transienten (Transiente: kurzzeitiges, flüchtiges Ereignis) sind Spannungsspitzen, die durch Schalthandlungen (ein/aus) in elektrischen Stromkreisen oder durch elektrostatische Entladungen hervorgerufen werden. Diese stehen für einen sehr kurzen Zeitraum von Nanosekunden und Mikrosekunden an. Diese transiente Überspannungen kann auch bei Blitzeinwirkungen entstehen.

Der Überspannungsableiter ist ein Bauteil zum Begrenzen gefährlicher Überspannungen in elektrischen Leitungen und Geräten. Zum effizienten Überspannungsschutzsystem gehört eine dem Zweck angepasste Kombination unterschiedlicher Überspannungsableiter mit Vorteil des selben Herstellers. Ebenfalls bildet die Erdungsstruktur und Qualität (innerer und äusserer Blitzschutz) eine wesentliche Rolle für den Transport der anstehenden Energie.

Installation & Wert, bei Wohnbauten ist der Wert der Installation und/oder Geräte in die Entscheidung für die Installation von SPDs einzubinden.

Fazit: Auf Grund der heutigen Technikansprüche und der Kosten in Form von Ersatzanschaffung, Betriebsausfällen, etc. ist ein SPD aus unserer Sicht nahezu in allen neuen Objekten einzubauen. Wichtiger und oft vergessener Aspekt, ist die korrekte Wartung der SPDs und eine vernünftige und benutzergerechte Signalisierung, denn nur so ist der Schutz nachhaltig gewährleistet!

Natürlich machen SPDs auch in "alten" Gebäuden Sinn, Beschädigungen durch Überspannung kennen keine Altersbeschränkung.

Gerne unterstützen wir Sie bei Nachrüstung bestehender Gebäude und bei der Planung und Erstellung neuer Anlagen, Ihr Fachpartner die Elektro Schärli AG.